Humbergturm - Verein Kaiserslautern e.V.

Humberg Tower - Association Kaiserslautern e.V.           Association Humbergturm Kaiserslautern e.V.

Archiv

 

 

 


 Archiv

 

18. 02. 2017


Rückblick 15. Fackelwanderung

        
Zum Vergrößern auf Foto klicken


Hunderte erklimmen Humberg zum "Flug der 1000 Lichter"

Das Spektakel kündigt sich akustisch an."Happy" klingt es aus einer kleinen mobilen Musikanlage - und happy sind ein Viertelstündchen später vor allem viele Kinder. Aber auch die Erwachsenen unter den Hunderten Humbergturm-Wanderern dürften am Samstagabend echt gestaunt haben. Die Helikopter Bilderschau war eine Wucht. Und hat eine Fackelwanderung gekrönt, die dem Humbergturm-Verein einen Rekord beschert hat.

Erfahrene Humberg-Gipfelstürmer hatten vorgebaut, sich irgendwo am Turm zum Picknick niedergelassen. Auf den Bänken beziehungsweise an gedeckten Tischen hielt es ohnehin keinen mehr, als das kleine, feine Unterhaltungsprogramm startete. Wie gewohnt, so hatte sich auch diesmal wieder das Parforcehornbläsercorps Pfälzerwald eingefunden, um inmitten des Waldes Hornklänge erschallen zu lassen.

Ungleich spektakulärer aber geriet, was sich danach mit "Happy"-Klängen hinterm Turm ankündigte: Günther Gold ließ seinen Modell-Hubschrauber zum "Flug der 1000 Lichter" aufsteigen. Die Lichtershow ließ wahrlich staunen. Gold, ein echter "Ötzi", war aus dem Ötztal in die Pfalz gereist, um Bilder wie ein Feuerwerk an den Nachthimmel über Kaiserslautern zu zaubern. Wirkungsvoller Gag dabei: Bekannte Motive waren zu bewundern. Werner Lademann hatte den Helikopter-Künstler mit Bildern versorgt, dabei auch die Sponsoren nicht vergessen.

Ein wunderbares Bild bot sich auch beim Abstieg. Vom Bremerhof aus schienen ungezählte Fackeln in dichter Reihe durch den Wald zu tanzen.


Von Christian Hamm
Fotos von Christian Hamm und Werner Lademann

 

www.humberg-kaiserslautern.de